Events: Nachbarschaftstreffen, Tabak-Führungen, Workshops, Konzerte, Ausstellungen & Co.

Zu unten aufgelisteten Terminen öffnen wir Haus und Hof für Gäste aus der Umgebung. Seien Sie herzlich willkommen und lassen sich saisonbedingt mit selbstgebackenem Kuchen, zuckerfreiem Eis und Grillspezialitäten verwöhnen, Ihre Kinder können sich schminken lassen und wir genießen gemeinsam Musik und Gespräche am Lagerfeuer

Sie wollen uns mit größeren Gruppen besuchen oder suchen Räumlichkeiten für ein eigenes Kunst-, Musik- oder Kulturprojekt? Wie ein Zeltlager, Mädelsabende, Junggesellenabschiede, Jugendweihen, Hochzeiten, therapeutisches Bogenschießen, Yoga-Retreats, Kochkurse, Band- und Chorproben & vieles mehr

Wir sind für Ihre Ideen offen - Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. 

Kommende Veranstaltungen - wir freuen uns auf Sie!

31.8.2024 ab 15:00 Uhr - Ausstellung des 24. dt.-Poln. Künstlersymposium "ELDORADO"

Das dt.-poln. Symposium steht in einer über zwanzigjährigen Tradition des direkten künstlerischen Austauschs zwischen beiden Ländern.

 

 

Eldorado bezieht sich auf Voltaires meisterhaftes Werk „Candide oder von der besten aller Welten“.

 

Hier wendet sich Voltaire gegen die optimistische Weltanschauung Gottfried Wilhelm Leibniz’, der die beste aller möglichen Welten postulierte.

 

Ebenso gegen die Machtansprüche der Religion und des Adels, eigentlich gegen alle Machtinhaber, deren Kriege und Intrigen die Welt immer wieder zu zerstören drohen.

Die ideale Welt findet sein Held Candide nur für kurze Zeit in dem sagenumwobenen Land Eldorado. Hier sind alle schön, wohlhabend und sogar glücklich. Doch verlässt er dieses Paradies, um am Ende sein kleines Glück, zurückgezogen, aber zusammen mit seinen Gefährten bei körperlicher Arbeit in seinem Garten zu finden. Der Roman endet mit „Aber es ist Zeit, unseren Garten zu bestellen.“


Ist es ein Scheitern oder Ausdruck eines selbst bestimmtes Leben?

 

Genügend Stoff, mit dem sich die 14 Künstler*innen aus Polen und Deutschland vom 27.8.-1.9.2024 auseinandersetzen können.


Ziel ist es, das Verständnis und die Zusammenarbeit zwischen deutschen und polnischen Kunstschaffenden zu vertiefen
und Brücken zu schlagen zur Bevölkerung in und um Schwedt herum. Am Tag der öffentlichen Präsentation der vor Ort entstandenen Arbeitsprozesse sind kunstinteressierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen, mit den Künstler*innen aus beiden Ländern ins Gespräch zu kommen und anschließend gemeinsam dem Jazzkonzert beizuwohnen und zu feiern. 

31.08.2024 um 19 Uhr - Jazz-Konzert mit Anna Nowik+Band

"Jazzstandards" ist ein spezielles Konzertprogramm, das sich an Menschen richtet, die gerade erst ihre Reise in die Welt des Jazz beginnen. Es besteht aus den größten Hits des Swing und des traditionellen Jazz von Künstlern wie Louis Armstrong und Ella Fitzgerald.

 

Das Konzert wird von Musikern aufgeführt, die sich täglich mit dieser Art von Musik beschäftigen. Angeführt wird die Band von der Sängerin, Posaunistin und Trompeterin Anna Nowik.
Anna Nowik leitet die Band seit 2001. Sie ist Preisträgerin renommierter Wettbewerbe für traditionelle und Dixieland-Musik, darunter die Goldene Tarka im Jahr 2023. Sie tritt aktiv als Solistin sowie mit ihrer eigenen Band in Polen, Deutschland und Dänemark auf. Sie arbeitet auch mit vielen dänischen Bands und der berühmten Carling-Familie zusammen. Mehr unter https://annanowik.com/en/
Der einzigartige Stil der Band entstand durch die Inspiration von Dixieland-Musik und traditionellem Jazz, und die Originalität ihres Klangs wurde durch ihre langjährige Aktivität auf den Bühnen der Welt erreicht.

 

 

Im umfangreichen Repertoire der Band finden sich nicht nur die Klassiker des Jazz, sondern auch der Unterhaltungs- und klassischen Musik, die von den Zwanzigern bis zu den heutigen Chart-Hits reichen. Dadurch kann die Band selbst die anspruchsvollsten Zuhörer zufriedenstellen, indem sie sowohl nostalgische Klänge als auch energiegeladene Interpretationen zeitgenössischer Stücke bietet. Deren Konzerte sind eine wahre Reise durch die Geschichte des Jazz, angereichert mit modernen Akzenten und musikalischer Virtuosität.

Vergangene Veranstaltungen

30.04.2024 14 - 21 Uhr - Hexenbrennen mit Tanz in den Mai

Wir laden große und kleine Hexen und Zauberer ein, die bösen Wintergeister zu vertreiben. Wir starten in die Sommersaison 2024 mit geselligem Beisammensein und diversen Leckereien bei uns auf dem Hof.

 

Programm

 

Ab 14 Uhr: Kaffee und Kuchen & Kinderschminken

 

Ab 17 Uhr: Gulaschkanone

 

Ab 18 Uhr: Tanzen wir ums Lagerfeuer

03.12.2023 11 - 19 Uhr - 1. Advent mit Hofflohmarkt in der Tabakfabrik

Am ersten Adventssonntag leiten wir gemeinsam

von 11-19 Uhr die Weihnachtssinnlichkeit ein.

 

Wärmt euch am Feuer bei einer schönen Tasse heißen Kaffee oder Glühwein, genießt leckeren Wildschweinbraten mit Kraut und stöbert durch ein buntes Angebot von wundervollen Dingen, die sich unterm Weihnachtsbaum einen neuen Besitzer wünschen. Begleitet werden wir durch herrliche Vierradener Chorklänge.

 

Für die Kleinen Gäste gibt es Ponyreiten mit Martin aus „Reitpension am Wiesengrund“, Heuballenspringen und Kinderschminken.

 

Stände:

Honig von Olaf Mölke, Kartoffeln und Kürbisse von Uwe Fischer, frischen Apfelsaft aus der Mosterei Kimmek, Strickjacken und Strickmützen von Frau Hildebrandt aus „Meine Stickwelt“ u.v.a.


Alle Einnahmen kommen der geplanten Sanierung 2024 des Tabakspeichers zu Gute.

Wenn ihr einen Stand anbieten möchtet, meldet euch gerne. Gut erhaltende Second Hands, antike Möbel und Spielzeug. Keine Standgebühr, Stand-Beleuchtung, Aufbauten und Kabeltrommel bitte mitbringen. Tische stellen wir euch zur Verfügung.

23.09.2023 2x Theater im Hof mit Sylvia Barth für Klein und Groß

Am 23. September 2023 erwartet euch ein faszinierendes Theatererlebnis mit der talentierten Sylvia Barth. Der Tag verspricht zwei aufregende Aufführungen, die eure Herzen höher schlagen lassen werden. 

 

 

 

Um 15:00 Uhr öffnet sich der Vorhang für eine zauberhafte Inszenierung von "Dornröschen". Sylvia Barth schlüpft in die Rolle der Prinzessin, die von einem mächtigen Fluch betroffen ist. Mit ihrer beeindruckenden Bühnenpräsenz und ihrem einfühlsamen Spiel entführt sie die Zuschauer in eine Welt voller Magie und Abenteuer. Von den prachtvollen Kostümen bis hin zu den atemberaubenden Bühnenbildern wird jede Szene sorgfältig zum Leben erweckt. Dieses zeitlose Märchen erstrahlt in neuem Glanz und wird sowohl Jung und Jung gebliebene verzaubern.

 

Um 19:30 Uhr öffnet sich erneut der Vorhang für

"Das Fenster zum Hof". Sylvia Barth zeigt hier ihr vielseitiges Talent. Der geheimnisvolle Thriller entführt die Zuschauer in eine Welt des Suspense und der unerwarteten Wendungen. Jeder Moment ist von Spannung durchzogen. Silvia Barth verkörpert die zerrissene Hauptfigur mit einer beeindruckenden Intensität. Das Bühnenbild - inspiriert von der düsteren Atmosphäre von Alfred Hitchcocks Filmklassiker "Das Fenster zum Hof" - versetzt das Publikum direkt in die beklemmende Stimmung des Geschehens.

 

Genießt einen Abend voller Magie, Spannung und Intrigen in einem intimeren Rahmen. 

Voranmeldungen werden herzlich gern entgegengenommen, es gibt nur 100 Plätze!!!

 

10.09.2023 11 - 17 Uhr - Tag des offenen Denkmals

Sonntägliche Führungen durch den Tabakspeicher - abgerundet durch Kaffee und Kuchen

02.09.2023 14 - 17 Uhr - Tabakblütenfest Vierraden

Tabakblütenfest in Vierraden rund um den Marktplatz.

 

Und natürlich Hofcafé bei uns ab 13 Uhr

 

 

https://www.reiseland-brandenburg.de/veranstaltung/uckermark/tabakbluetenfest-in-vierraden/?no_cache=1

12.08.2023 12 - 20 Uhr - "Schichtwechsel" - 1. Tag der Industriekultur Brandenburg

Technikbegeisterte, Museumsliebhaber und Familien aufgepasst: Ein Tag - 20 Erlebnisse! Von der Prignitz bis ins Lausitzer Seenland laden mehr als 20 Orte gemeinsam zum ersten Brandenburger Tag der Industriekultur. Unter dem Motto „Schichtwechsel“ ermöglichen euch stillgelegte Fabriken, ehemalige Kraftwerke und Museen Einblicke in ihre Arbeit. Auf Nachtwanderungen sowie bei Sonderführungen und Mitmachangeboten begebt ihr euch auf Zeitreise.

 

3 Führungen durch den Tabakspeicher um 

12 Uhr

14 Uhr

16 Uhr

 

Alle Veranstaltungen findet ihr auf: https://www.reiseland-brandenburg.de/tagderindustriekultur
Informiert euch bitte auch auf den Webseiten der Standorte, ob Anmeldung, Eintritt nötig oder nur gute Laune erwünscht sind.

Diese Museen sind mit dabei und werden mit Ihren Programmen in den kommenden Wochen vorgestellt:
Museumspark RüdersdorfIndustriemuseum TeltowStadt- und Technikmuseum LudwigsfeldeBerliner Eisenbahnfreunde e.V., Schiffshebewerke Niederfinow, Museumsfabrik PritzwalkHistorischer Lokschuppen WittenbergeBesucherbergwerk F60FunkerbergSlawenburg RadduschKulturhof Uckermark - Tabak-Fabrik VierradenLandgut StoberKulturzentrum Rathenow GmbHMuseum Utopie und AlltagOfen- und Keramikmuseum VeltenMuseumsdorf Baruther GlashütteKunstgussmuseum LauchhammerHutmuseumZCOM Zuse-Computer-MuseumMuseum Eberswalde

Der Tag der Industriekultur ist eine gemeinsame Aktion des Museumsverband des Landes Brandenburg e.V. und des Touristischen Netzwerks Industriekultur Brandenburg, gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

22.07.2023 17 - 20 Uhr - Kunstausstellung "Vorsicht - Uwaga"

Präsentation der künstlerischen Ergebnisse

im Rahmen des diesjährigen Internationalen Kunstsymposiums

 

VORSICHT – UWAGA

(18.07.-23.07.2023) 

mit zehn Künstler*innen aus Polen und Deutschland

 

 

Das dt.-poln. Symposium steht in einer mehr als zwanzigjährigen Tradition des direkten künstlerischen Austauschs zwischen Polen und Deutschland. „Uwaga“, auf deutsch „Vorsicht“, steht auf Schildern, wenn zum Beispiel der Boden gerade frisch geputzt wurde, und ermahnt uns, nicht nur auf uns selbst, sondern auch auf andere aufzupassen. 
In der jetzigen Zeit ist das das Gebot der Stunde. Vorsicht heißt, wachsam und aufmerksam zu sein. Aber die Kunst muss nicht nur achtsam, sondern auch selbstbewusst und angstfrei sein.

 


Initiator des Symposiums ist der kunstbauwerk e.V., der Betreiber der Tabakfabrik Vierraden, in organisatorischer
und kuratorischer Zusammenarbeit mit Patrick Huber, COPYRIGHTberlin, sowie Sławomir Brzoska, Professor für
Bild und Raum, Kunstuniversität Posen.


Ziel ist es, das Verständnis und die Zusammenarbeit zwischen deutschen und polnischen Kunstschaffenden zu vertiefen und Brücken zu schlagen zur Bevölkerung in und um Schwedt herum. Am Tag der öffentlichen Präsentation der vor Ort entstandenen Arbeitsprozesse sind kunstinteressierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen, mit den Künstler*innen aus beiden Ländern ins Gespräch zu kommen und anschließend gemeinsam zu feiern.


Gerade in den derzeit schwierigen Zeiten, insbesondere für die Menschen in Schwedt, ist es uns wichtig, ein kulturelles Angebot zu schaffen und alle herzlich am Samstag, den 22. Juli, um 17 Uhr einzuladen.

21.05.2023 14 - 18 Uhr - Gartenfest anlässlich des Internationalen Museumstages

Besuchen Sie kostenlos z.B. das laufnahe Tabakmuseum und erfahren Sie alles rund um Anbau, Geschichte & Co. und lassen Sie den Tag gemütlich bei uns ausklingen.

https://vern.de/schaugarten/schaugarten-1/

30.04.2023 16 - 21 Uhr - Hexenbrennen mit Tanz in den Mai

Wir laden große und kleine Hexen und Zauberer ein, die bösen Wintergeister zu vertreiben. Wir starten in die Sommersaison 2023 mit geselligem Beisammensein und diversen Leckereien bei uns auf dem Hof.

 

Programm

 

Ab 16 Uhr: Kaffee und Kuchen & Kinderschminken

 

Ab 17 Uhr: BBG mit Grillwurst, Brötchen mit Bruschetta oder Thunfischpaste, Grillbanane mit Nutella

 

Ab 18 Uhr: Tanzen wir ums Lagerfeuer

dt.-poln. Künstlersymposium 2022

dt.-poln. Künstlersymposium 2021

dt.-poln. Künstlersymposium

Sommerakademie Juni und September 2019

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Künstlersymposium Oder/Odra

Konzerte

Konzert im Tabakspeicher, Tanzbare barocke Musik von Johann Schop, Pieter de Vois Pierre Dancian-Philidor, Jean Henri d'Angelebert Jacob van Eyck, Arcangelo Corelli u.a. „Es sind aber solche Täntze und ihre Arten unterschiedlich, als nemlich serieuses ode
Barock-Konzert mit LA DANSE ROYALE im Rahmen der Uckermärkischen Musikwochen, 1. September 2012

Jahres - Chronik

Veranstaltungen in der Tabakfabrik Vierraden 2000 - 2022

 

2022

Oder|Odra 2022 – deutsch-polnisches Künstlersymposium – „Memory of Space“  - 07.-11.09.2022

 

Das dt.-poln. Symposium steht in einer zwanzigjährigen Tradition des direkten künstlerischen Austauschs zwischen beiden Ländern. Und so sind über die Jahre vielfältige und intensive Netzwerke entstanden. Eine Reihe von Kunstschaffenden sind dadurch dem Projekt eng und kontiunierlich verbunden. Sie erinnern auf je unterschiedliche Weise diesen besonderen Ort – es entsteht ein Memory of Space. Jedes Jahr erweitert und vertieft sich dieses internationale Netzwerk durch neue Künstlerinnen und Künstler. Aufgrund der aktuellen Krisensituation durch Corona hat der direkte künstlerische Austausch in den letzten zwei Jahren nur eingeschränkt stattfinden können. Umso wichtiger war es nun, wieder in einen Dialog zu treten und diesen neu mit Leben zu füllen, um die kulturelle Zusammenarbeit zwischen Polen und Deutschland nachhaltig zu stärken.
Initiator des Symposiums ist der kunstbauwerk e.V., der Betreiber der Tabakfabrik Vierraden, in organisatorischer und kuratorischer Zusammenarbeit mit Patrick Huber, COPYRIGHTberlin, sowie Sławomir Brzoska, Professor für Bild und Raum, Kunstuniversität Posen.
Ziel war es, das Verständnis und die Zusammenarbeit zwischen deutschen und polnischen Kunstschaffenden zu vertiefen und Brücken zu schlagen zur Bevölkerung in und um Schwedt herum. Am Tag der öffentlichen Präsentation der vor Ort entstandenen Arbeitsprozesse waren kunstinteressierte Bürgerinnen und Bürger eingeladen, mit den Künstler*innen aus beiden Ländern ins Gespräch zu kommen und anschließend gemeinsam zu feiern.
Gerade in den derzeit schwierigen Zeiten, insbesondere für die Menschen in Schwedt, ist es uns wichtig, ein kulturelles Angebot zu schaffen und alle herzlich am Samstag, den 10. September, um 17 Uhr einzuladen.
ÖFFENTLICHE PRÄSENTATION: Samstag, 10. September 2022, um 17 Uhr (open end)
Beteiligte Organisatoren:
Katarzyna Górczyńska, (Performance -Installation)
Sławomir Brzoska (Installation)
Grzegorz Hańderek, (Skultur - Rauminstallation)
Rafał Górczyński (Rauminstallation)
Wojciech Hora (Installation)
Margarete Huber (Installation / Musik)
Patrick Huber (Malerei)
Henrik Jacob, (Objekte Malerei)
Karolina Komasa (Installation)
Ute Lindner (Zeichnung)
Veit Stratmann ( Zeichnung)

 

 

2021

Oder|Odra 2021 – deutsch-polnisches Künstlersymposium – „Nearly“  - 03.-08.08.2021

Eigentlich sollte nun nach „Distance“ (2020) das alljährlich stattfindende deutsch-polnische Symposium 2021 „Closeness“ heißen. Doch die jetzige Corona-Situation lässt nur ein „Nearly“ zu. Nach wie vor beherrscht die Pandemie nicht nur unser alltägliches (Nicht-)Handeln, sondern greift auch tief in das künstlerische Selbstverständnis ein. „Nearly“ als „fast“, das die Nähe mit einschließt, wird dabei von den zwölf Künstlerinnen und Künstlern aus Deutschland und Polen als möglicher Freiheitsraum künstlerischen Handelns begriffen.
Initiator des Symposiums sind das Kunstprojekt COPYRIGHTberlin, vertreten durch Patrick Huber, der die deutschen Künstler*nnen ausgewählt hat, und Kunstbauwerk e.V., der Betreiber der Tabakfabrik Vierraden. Das Symposium findet in enger Zusammenarbeit mit Sławomir Brzoska statt, Professor für Bild und Raum, Kunstuniversität Posen, der die polnischen Künstler*innen ausgesucht hat. Ziel ist es, das Verständnis und die Zusammenarbeit zwischen deutschen und polnischen Künstler*innen zu vertiefen und Brücken zu schlagen zur Bevölkerung in und um Schwedt herum.

 

2020

Sommerakademie Vierraden in der Tabakfabrik – 21.-25.09.2020

Aufgrund Corona stand die Sommerakademie unter dem Motto der Distanz.

Eine Woche wurde zu diesem Thema mit Schülern des Gaußgymnasiums gezeichnet.

Dabei ging es zum einen Distanz als solches zu visualisieren sowie sich die gestalterische Methoden hierfür anzueignen.

So lernten die Schüler/innen u.a. Menschen im Raum zu zeichnen aber auch wie sich eine Landschaft aufbaut.

 

Oder|Odra 2020 – deutsch-polnisches Künstlersymposium – „Social distancing“  - 17.-21.08.2020

2020 ist das Jahr der räumlichen Distanzierung. Social distancing ist zum weltweitem Credo, zum heilbringenden Versprechen geworden. So ist es naheliegend, dass die Distanz das Thema des diesjährigen dt.-poln. Kunstsymposiums ist, zu dem Prof. Sławomir Brzoska und Patrick Huber, Künstler aus Polen und Deutschland, in die Tabakfabrik Vierraden eingeladen haben.

Beteiligte Künstler sind: Karolina Komasa, Patrick Huber, Wojciech Hora, Karsten Wittke, Tom Swoboda, Slawomir Brzoska, Marek Pisarsky und Anne Peschken

Am Samstag dem 22.08.2020 wurden die Arbeitsergebnisse öffentlich präsentiert.

 

2019

Sommerakademie Vierraden in der Tabakfabrik – Juni 2019

Sehen, Erinnern – Zeichnen und plastisches Gestalten

Ziel ist ein nachhaltiger Austausch zwischen der Schulöffentlichkeit – den Schüler*innen, den Eltern und dem Kollegium – und der regionalen Öffentlichkeit.

Geleitet von Patrick Huber, Künstler (patrickhuber.de) und Ute Lindner, Künstlerin (www.utelindner.de).

Die Projektergebnisse werden in Form einer öffentlichen Ausstellung von den Projektteilnehmer*innen selbst präsentiert. 60 Teilnehmer (je Schule 30, aus der 7. - 12. Jahrgangsstufe).

 

Gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg / Plattform Kulturelle Bildung und die Stadt Schwedt.

 

Oder|Odra 2019 – Nomadism - bridge over troubled water  – Part II 10.-14.7.2019

Das deutsch-polnische Künstlersymposium beschäftigte sich mit dem Themenfeld „Kommunale Partnerschaften und Projekte in der Einen Welt“ (Stadt Baruth / Mark – Murun / Mongolei)

Künstler*innen aus Polen und Deutschland tauschten sich aus und präsentierten am Samstag, dem 13.7 Arbeiten zum Thema. Ziel ist es, das Verständnis und die Zusammenarbeit zwischen deutschen und polnischen Künstler*innen zu vertiefen

und Brücken zu schlagen zur Bevölkerung in und um Schwedt herum.

In Zusammenarbeit mit dem kunstbauwerk e.V., dem Betreiber der Tabakfabrik Vierraden, vertreten durch Klaus Hirsch, der Kunstuniversität Posen (UAP), vertreten durch Slawomir Bzroska, Professor für Bild und Raum sowie COPYRIGHTberlin, vertreten durch Patrick Huber.

Gefördert durch die Stadt Schwedt und das Land Brandenburg sowie die Kunstuniversität Posen(UAP).

 

Bildungsseminar  der Humboldtuniversität Berlin,

Juristische Fakultät -  Lehrstuhl für Öffentliches Recht, 13.6.-15.6.2019

 

2018

Sommerakademie Vierraden in der Tabakfabrik  – 18.06. bis 21.06.2018

Sehen, Erinnern – Zeichnen und plastisches Gestalten

Ein Kunstprojekt mit  Schülern in der Tabakfabrik Vierraden zum Thema Collage von  Patrick Huber und Ute Lindner in Kooperation mit dem Gauß-Gymnasium und der Talsandschule Schwedt.

 

Oder|Odra 2018 – Nomadism - bridge over troubled water  – Part I 28.8. bis 2.09.2018

Das deutsch-polnische Künstlersymposium beschäftigte sich mit dem Themenfeld des Nomadischen und der Brücke.

Künstler*innen aus Polen und Deutschland tauschten sich aus und präsentierten am Samstag, dem 1. September Arbeiten zum Thema. 

In Zusammenarbeit mit dem kunstbauwerk e.V., dem Betreiber der Tabakfabrik Vierraden, vertreten durch Klaus Hirsch, der Kunstuniversität Posen (UAP), vertreten durch Slawomir Bzroska, Professor für Bild und Raum sowie COPYRIGHTberlin, vertreten durch Patrick Huber.

Gefördert durch die Stadt Schwedt und das Land Brandenburg sowie die Kunstuniversität Posen(UAP).

 

2017

Sommerakademie Vierraden  – 10.07. bis 14.07.2017

Ein Kunstprojekt zum Thema „Künstlerisches Arbeiten mit Papier vor Ort“ , geleitet von den Künstlern Claudia Hajek, Patrick Huber und Ute Lindner in Kooperation mit dem Gauß-Gymnasium und der Talsandschule Schwedt in der Tabakfabrik Vierraden.

 

Oder|Odra 2017 - Space Identity PreMeditations – 23. bis 27.08.2017

Kunstsymposium mit Künstlern aus Deutschland und Polen zu Raum und Identitätsforschung im territorialen, virtuellen und körperlichen Raum 

In Kooperation mit COPYRIGHTberlin, Patrick Huber und Ute Lindner und der Universität der Künste POSEN (UAP)

 

2016

Aufenthalt von Rangern in der Tabakfabrik  – 11.07. bis 25.07.2016

Eine Rangergruppe aus dem Nationalpark Banhine in Mosambik gastiert in der Tabakfabrik, Exkursionen und Bildungstreffen in der Region, in Kooperation mit dem Nationalpark Unteres Odertal

 

Oder|Odra 2016 - Space Identity  – 30.8.  bis 11.09.2016

Kunstsymposium mit Künstlern aus Deutschland und Polen zu Kunst und Identitätsforschung im territorialen, virtuellen und körperlichen Raum  

 

In Kooperation mit COPYRIGHTberlin, Patrick Huber und Ute Lindner

 

Tag des offenen Denkmals – 11.09.2013

Die Tabakfabrik Vierraden ist für die Besucher des bundesweiten Denkmaltages geöffnet, gleichzeitig Finissage der Ausstellung Space Identity

 

Ausstellung „NOWA AMERIKA im land der migranten“,  11.09. – 21.12.2016

Multimediale Ausstellung über verschiedene Migrationswellen im deutsch-polnischen Grenzraum in der Tabakfabrik Vierraden

 

Bildungsseminar der Hestia Heim- und Pflegeeinrichtung,  5. – 8.09.2016

 

Bildungsseminar Humboldtuniversität Berlin,  22. – 24.09.2016

 

Tanzübungsseminar zu Karnevalsthemen,  22. – 24.09.2016

Havelnarren e.V., Brandenburg

 

2015

Radlertreffen  – 12. bis 16.08.2015

Gruppenradtouren durch die Uckermark und nach Polen

 

Seminar von ijgd e.V. – 21. bis 25.09.2015

Vorbereitungsseminar für Bundesfreiwillige

 

Seminar von Umwelt &  Bildung e.V. – 9. bis 11.10.2015

Seminarwochenende des Umwelt &  Bildung e.V., Erkner

 

2014

Deutsch, polnisch, spanisches Workcamp – 9.08. bis 30.08.2014

Arbeiten am zweiten Lebenskreis in Schwedt, in Kooperation mit Stadt Schwedt/Oder und ijgd e.V., unterstützt vom dt. - polnischen Jugendwerk

 

Tag des offenen Denkmals – 9.09.2014

Die Tabakfabrik Vierraden ist für die Besucher des bundesweiten Denkmaltages geöffnet, Führungen durch das Denkmal (Villa und Speicher), in Kooperation mit dem Förderverein Tabakfabrik Vierraden 

 

2013

Kunstsymposium Oder|Odra – preMeditationen – ID (MOZ vom 19.09.2013)

Tag des Offen Denkmals unter dem Motto „Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?“

"Fotografische Exkursion“ des Blaue Ampel e. V.

Seminar des Institutes für Sozioökonomie des ZALF e. V.

 

Artikel "Retter der Scheunen" vom 10.09.2013 in der Märkischen Allgemeinen Zeitung

 

2012

La Danse Royale – Konzert im Tabakspeicher

Kunstsymposium Oder|Odra 2012 - Prolog ID

Tobacco Road - Ausstellung in Berlin-Dahlem vom 12.-25.02.2012

 

2011

Kunstsymposium Oder|Odra 2011 - Tobacco Road 

deutsch, polnisch, spanisches Workcamp  Türenschleifen im Urlaub (MOZ vom 5.8.2011)

Workshop der Kunstakademie Szczecin + Universität Greifswald  Schall und Rauch in der Tabakfabrik (MOZ vom 17.6.2011)

Sitzung des "Junge Wirtschaft Schwedt e. V. "

Sitzung des "Lions Club"

 

2010

deutsch, polnisch, spanisches Workcamp

Arbeitswoche statt Ferien (MOZ vom 28.08.2010)

 

2009

Kunstsymposium Oder|Odra 2009 (MOZ vom 14.08.2009) + (MOZ vom 21.08.2009)

Musik im Speicher - Konzert mit Schülern der Musik- und Kunstschule Schwedt

Hoffest in der Tabakfabrik

 

2008

Kunstsymposium Oder|Odra 2008 "Simplex-Komplex" (MOZ vom 29.07.2008)

Kunst im Keller - Konzert

"Unternehmerstammtisch“ der Unternehmervereinigung Uckermark

Musik im Speicher - Konzert mit Schülern der Musik- und Kunstschule Schwedt

Hoffest in der Tabakfabrik (MOZ vom 20.04.2008)

 

2007

Kunstsymposium Oder|Odra 2007

deutsch, polnisch, spanisches Workcamp

Kunst und Kultur Uckermark II - Graffiti-Workshop + Ausstellung dt -pl Schüler

"Unternehmerstammtisch“ der Unternehmervereinigung Uckermark

Hoffest in der Tabakfabrik

 

2006

Kunstsymposium Oder|Odra 2006

Kunst und Kultur Uckermark - Graffiti-Workshop + Ausstellung dt -pl Schüler

deutsch, polnisch, spanisches Workcamp

Tag des offenen Denkmals

Ausstellung „bomb“ - Objekte der Bildhauerin Gabi Schulze

Hoffest in der Tabakfabrik

Ausstellung "Holz/Weg" - Holzobjekte von Mathias Priebe

 

2005

Kunstsymposium Oder|Odra 2005

„Ausstellung“ der Fakultät f. künstlerische Erziehung d. Akademie der Künste in Posen

"Kinderkunst im Wandel der Zeit“

Hoffest in der Tabakfabrik

deutsch, polnisch, spanisches Workcamp

Tag des offenen Denkmals

 

2004

Kunstsymposium Oder|Odra 2004

"Lange Nacht der Museen" Lesung und Ausstellung

Landschaft zwischen Elbe und Oder - Lesung "Oder, mein Fluß"

Christian Brückner liest Gedichte von Günter Eich

Hoffest in der Tabakfabrik

deutsch, polnisch, spanisches Workcamp

"Nacht der Poesie"

musikalische Begleitung - Saxophonquartett der Musik- und Kunstschule Schwedt

 

2003

Kunstsymposium Oder|Odra 2003

deutsch, polnisch, spanisches Workcamp

„Tabakfabrik Vierraden – Zukunft und Begegnung“

Workshop + Ausstellung der Universitäten Stettin und Cottbus, FB Architektur

Sommerfest der Tabakfabrik Vierraden

2. Nacht der Poesie

Hoffest in der Tabakfabrik

2. Lange Nacht der Museen - Lesung und Ausstellung

Tag des offenen Denkmals

 

2002

Kunstsymposium Oder|Odra 2002 (Zu der Ausstellung von Oder|Odra erschien ein Artilkel von Peter Funken im Kunstforom International Band 01-02 2003)

in der 2yK Galerie, Berlin

erschien ein Artilkel von Peter Funken

im Kunstforom International Band 01-02 2003

 

„Baustelle Romantik“ Internationales Künstlerinnensymposion d. Endmoräne e. V.

"Nacht der Poesie"

musikalische Begleitung - Saxophonquartett der Musik- und Kunstschule Schwedt

deutsch, polnisch, spanisches Workcamp

Lange Olsen-Bande-Filmnacht

"Telemann’s Teatime" Konzert des Musicke & Mirth Gambenduo

„Lange Nacht der Museen“ Konzert und Ausstellung

Tag des offenen Denkmals

 

2001

Kunstbauwerk 2001 "art beyond limits"

12 Künstlerinnen aus Deutschland, Polen und weiteren europäischen Ländern arbeiten zum Thema Grenze und Raum 

15.06.01 Filmnacht, "Western goes Uckermark", "Cowboys", "High Noon"

16.06.01 Theater, "Farm der Tiere" in Zusammenarbeit mit den ubs

22.06.01 Ausstellungseröffnung "art beyond limits" mit Performance

                 "Three Scences From Last Night"

23.06.01 Theater, "Gericht" ein Stück von Berry Collins über den Willen, eine

                 Extremsituation zu überleben und die Konsequenzen

24.06.01 Klassik - Mantinée mit Götz Bernau und Eckehard Scholl

                 Vortrag: "Das verkleidete Haus"

30.06.01 Podiumsdiskussion "Zukunft und Chancen der Tabakfabrik Vierraden - Bürger

                 machen Kultur"

                 Konzert: "Jantarki", Folk aus Swinemünde

                 Filmnacht "Zwischen Menschen", internationale Kurzfilme

01.07.01 Benefiz - Konzert "new art saxephone quartet" veranstaltet vom

                 Deutschlandfunk, Sendereihe "Grundton D", in Zusammenarbeit mit der

                 Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

 

2000

kunstbauwerk 2000 "Kunst am Limit", 

 

19.08.00 Ausstellungseröffnung und Theaterperformance

25.08.00 Kurzfilme der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin

27.08.00 Vortrag von Markus Epha "Grenz Fall"

03.09.00 Matinee, Concerto Quartett, Berlin

 

deutsch, polnisch, spanisches Workcamp

 

erstes Kunstsymposium in der Tabakfabrik, 10 internationale Künstler arbeiten in der Tabakfabrik